AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB

Diese AGB’s gelten für alle gegenwärtigen und künftigen Kursanmeldungen im Bereich 
Babyschwimmen, Kleinkindschwimmen, Eltern-Kind-Schwimmen und Kinderlernschwimmen
zwischen den Teilnehmern/-innen und der GESPRO GmbH

  1. Anmeldung
  • § Anmeldung zu unseren Kursen erfolgt ausschließlich über unsere Website www.leipziglerntschwimmen.de.
  • § Eine Anmeldung ist sofort verbindlich.
  • § Der Anmelder erhält eine Anmeldebestätigung in elektronischer Form.
  • § Mit der Anmeldung werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.
  • § Zum Start der ersten Kurseinheit müssen 5,00 € Kaution für eine Mitgliedskarte in bar hinterlegt werden, welche nach der letzten Einheit bei Rückgabe der Mitgliedskarte zurückerstattet werden.
  1. Zahlungsbedingungen:
  • § Die gesamte Kursgebühr muss innerhalb von 7 Tagen überwiesen werden. Sollte zwischen dem Rechnungsdatum und dem Kursstart weniger als 7 Tage liegen wird das Zahlungsziel auf 2 Tage ab Rechnungsdatum verkürzt.
  • § Bei Nichteinhaltung der genannten Fristen entfällt der Anspruch auf den gebuchten Kursplatz, befreit jedoch nicht von der verbindlichen Anmeldung und den damit verbundenen Zahlungs- und Stornierungsbedingungen. Die Wahl eines neuen Kursplatzes erfordert eine Kontaktaufnahme mit LeipzigLerntSchwimmen.
  • § Bei Stornierung des Kursplatzes gelten die in Punkt 3 aufgeführten Bedingungen. Eventuell anfallende Bearbeitungsgebühren oder Kursbeiträge, welche auf Grund nicht eingehaltener Abmeldefristen entstehen, werden ohne vorherige Benachrichtigung einbehalten.
  1. Stornierungsbedingungen:
  • § Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin kann bis 28 Tage vor Beginn des Kurses kostenfrei zurücktreten.
  • § Bei Rücktritt zwischen dem 27. und 14. Tag vor Kursbeginn ist die GESPRO GmbH berechtigt 20,00 € Bearbeitungsgebühr zu erheben.
  • § Ab dem 13. Tag vor Kursbeginn ist kein Rücktritt mehr möglich, die volle Kursgebühr muss beglichen werden.
  • § Der Rücktritt kann ausschließlich über das Onlineformular (www.leipziglerntschwimmen.de/stornierung) erfolgen. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Fristwahrung ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei der GESPRO GmbH.
  • § Ein Rücktritt nach Beginn des Kurses begründet keine Rückerstattung der Kursgebühr.
  1. Nichterscheinen oder Krankheit:
  • § Sollte eine Kurseinheit versäumt werden kann maximal ein Nachholtermin innerhalb des Kurszeitraumes vereinbart werden.
  • § Sollte durch einen triftigen Grund, eine länger dauernde Krankheit oder Unfall (bestätigt durch ein ärztliches Attest) 50% oder mehr Einheiten versäumt werden, wird eine Gutschrift von 50% Ermäßigung für einen gleichwertigen Kurs ausgestellt. Es ist keine Barablöse möglich, die Gutschrift ist 12 Monate gültig.
  1. Kursausfall durch den Anbieter:
  • § Im Fall einer Verhinderung der GESPRO GmbH, die Kursstunde durchzuführen (z.B. technische Defekte, Krankheit oder andere zwingende, nicht vorhersehbare Ereignisse) hat der Teilnehmer/die Teilnehmerin Anspruch auf einen Ersatztermin.
  • § Der GESPRO GmbH steht es frei, bei Notwendigkeit andere Kursleiter ohne Vorankündigung einzusetzen.
  1. Kurstermine und Ferienzeiten:
  • § Die GESPRO GmbH behält sich das Recht vor, den Kursplatz kostenfrei zu stornieren, wenn für einen Kurs nicht die entsprechende Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde. In diesem Fall wird der Teilnehmer/die Teilnehmerin vor Kursbeginn informiert und Ihm/Ihr wird die Kursgebühr ohne Abzüge zurückerstattet.
  1. Haftung:
  • § Für Verletzungen und Unfälle sowie Schäden an Einrichtungsgegenständen der Bäder vor Beginn und nach Ende der Kurse übernimmt GESPRO GmbH keine Haftung.
  • § Dies gilt ebenfalls für den Verlust von Garderobe und mitgebrachten Gegenständen.
  • § Die Eltern übernehmen die Haftung für ihre Kinder.
  1. Verhalten im Bad:
  • § Die Hausordnung des jeweiligen Bades ist zu beachten.
  • § Das Bad darf nur in Anwesenheit der Kursleitung betreten werden. Die Erziehungsberechtigten tragen dafür Sorge, dass die Kinder vor und nach dem Unterricht nicht ins Wasser gehen.
  1. Datenschutz:
  • § Die Einhaltung der jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz personenbezogener Daten ist für die GESPRO GmbH selbstverständlich. Alle Daten werden bis auf Wiederruf, zur Kontaktaufnahme, Kursabwicklung sowie Betreuung gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt ausschließlich an die Sparkasse Leipzig zur Einhaltung der Zahlungsbedingungen.
  1. Salvatorische Klausel:
  • § Die Unwirksamkeit einer oder einzelner Klauseln hat nicht die Unwirksamkeit der übrigen Vereinbarung zur Folge. An die Stelle einer jeden unwirksamen Klausel treten die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches.
  1. Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:
  • § Die Europäische Kommission stellt eine Plattform (www.ec.europa.eu/consumers/odr)zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB - AOK (Babyspaß im Nass/Junge Familie)

Diese AGB’s gelten für alle gegenwärtigen und künftigen Kursanmeldungen im Bereich
AOK – Junge Familie zwischen den Teilnehmern/-innen und der GESPRO GmbH

  1. Anmeldung
  • § Anmeldung zu unseren Kursen erfolgt ausschließlich über unsere Website www.leipziglerntschwimmen.de.
  • § Eine Anmeldung ist sofort verbindlich.
  • § Der Anmeldende erhält eine Anmeldebestätigung in elektronischer Form.
  • § Mit der Anmeldung werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.
  • § Zum Start der ersten Kurseinheit müssen 5,00 € Kaution für eine Mitgliedskarte in bar hinterlegt werden, welche nach der letzten Einheit bei Rückgabe der Mitgliedskarte zurückerstattet werden.
  1. Zahlungsbedingungen:
  • § Die Kaution muss innerhalb von 7 Tagen überwiesen werden und der gültige AOK-Gutschein muss innerhalb von 7 Tagen persönlich im Standort abgegeben werden. Sollte zwischen dem Buchungsdatum und dem Kursstart weniger als 7 Tage liegen wird das Zahlungsziel / Abgabeziel auf 2 Tage ab Buchungsdatum verkürzt.
  • § Bei Nichteinhaltung der genannten Fristen entfällt der Anspruch auf den gebuchten Kursplatz, befreit jedoch nicht von der verbindlichen Anmeldung und den damit verbundenen Zahlungs- und Stornierungsbedingungen. Die Wahl eines neuen Kursplatzes erfordert eine Kontaktaufnahme mit LeipzigLerntSchwimmen.
  • § Bei Stornierung des Kursplatzes gelten die in Punkt 3 aufgeführten Bedingungen.
  1. Stornierungsbedingungen:
  • § Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin kann bis 28 Tage vor Beginn des Kurses kostenfrei zurücktreten.
  • § Bei Rücktritt zwischen dem 27. und 14. Tag vor Kursbeginn ist die GESPRO GmbH berechtigt 20,00 € Bearbeitungsgebühr zu erheben. Diese wird ohne Vorankündigung bei der Rückerstattung der Kaution einbehalten.
  • § Ab dem 13. Tag vor Kursbeginn ist kein Rücktritt mehr möglich, eine anteilige Kursgebühr von 79,00 € + 12,95 € Bearbeitungsgebühr muss beglichen werden. Hierbei wird die entrichtete Kaution von 50,00 € angerechnet.
  • § Der Rücktritt kann ausschließlich über das Onlineformular (www.leipziglerntschwimmen.de/stornierung) erfolgen. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Fristwahrung ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei der GESPRO GmbH.
  • § Ein Rücktritt nach Beginn des Kurses begründet keine Rückerstattung der Kursgebühr.
  • § Der AOK-Gutschein wird nach Zahlung des Rechnungsbetrages zugeschickt. Sollte keine Zahlung erfolgen wird der AOK-Gutschein mit entsprechendem Vermerk an die AOK Plus übergeben und hat gegebenenfalls Sperrungen zur Folge.
  1. Nichterscheinen oder Krankheit:
  • § Sollte eine Kurseinheit versäumt werden kann maximal ein Nachholtermin innerhalb des Kurszeitraumes vereinbart werden.
  • § Der Kursteilnehmer ist verpflichtet an mindestens 80% der Kurseinheiten teilzunehmen. Dabei gelten Einheiten, welche mit einem ärztlichen Attest begründet sind, als absolviert.
  • § Für den Nachweis bei der AOK Plus muss der Kursteilnehmer auf der Anwesenheitsliste unterschreiben.
  • § Sollten 80% nicht erfüllt sein, muss LeipzigLerntSchwimmen den Gutschein zurückgeben und eine anteilige Kursgebühr von 79,00 €

+ 12,95 € Bearbeitungsgebühr muss beglichen werden. Hierbei wird die entrichtete Kaution von 50,00 € angerechnet.

  1. Kursausfall durch den Anbieter:
  • § Im Fall einer Verhinderung der GESPRO GmbH, die Kursstunde durchzuführen (z.B. technische Defekte, Krankheit oder andere zwingende, nicht vorhersehbare Ereignisse) hat der Teilnehmer/die Teilnehmerin Anspruch auf einen Ersatztermin.
  • § Der GESPRO GmbH steht es frei, bei Notwendigkeit andere von der AOK-Plus anerkannten Kursleiter ohne Vorankündigung einzusetzen.
  1. Kurstermine und Ferienzeiten:
  • § Die GESPRO GmbH behält sich das Recht vor, den Kursplatz kostenfrei zu stornieren, wenn für einen Kurs nicht die entsprechende Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde. In diesem Fall wird der Teilnehmer/die Teilnehmerin vor Kursbeginn informiert und Ihm/Ihr wird die Kaution ohne Abzüge zurückerstattet.
  1. Haftung:
  • § Für Verletzungen und Unfälle sowie Schäden an Einrichtungsgegenständen der Bäder vor Beginn und nach Ende der Kurse übernimmt GESPRO GmbH keine Haftung.
  • § Dies gilt ebenfalls für den Verlust von Garderobe und mitgebrachten Gegenständen.
  • § Die Eltern übernehmen die Haftung für ihre Kinder.
  1. Verhalten im Bad:
  • § Die Hausordnung des jeweiligen Bades ist zu beachten.
  • § Das Bad darf nur in Anwesenheit der Kursleitung betreten werden. Die Erziehungsberechtigten tragen dafür Sorge, dass die Kinder vor und nach dem Unterricht nicht ins Wasser gehen.
  1. Datenschutz:
  • § Die Einhaltung der jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz personenbezogener Daten ist für die GESPRO GmbH selbstverständlich. Alle Daten werden bis auf Widerruf, zur Kontaktaufnahme, Kursabwicklung sowie Betreuung gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt ausschließlich an die Sparkasse Leipzig zur Einhaltung der Zahlungsbedingungen.
  1. Salvatorische Klausel:
  • § Die Unwirksamkeit einer oder einzelner Klauseln hat nicht die Unwirksamkeit der übrigen Vereinbarung zur Folge. An die Stelle einer jeden unwirksamen Klausel treten die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches.
  1. Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:
  • § Die Europäische Kommission stellt eine Plattform (www.ec.europa.eu/consumers/odr) zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Drucken  

Related Articles

Datenschutz

Impressum